contact in Augsburg e.V. | contact als Modell | Unser Konzept
www.contact-in-augsburg.de
 
 
 
 
 

contact als Modell

Alle Institutionen kämpfen damit, dass die Höhe von Spendengeldern rückläufig ist. Von den Vereinen, die mit Gebrauchtwaren arbeiten, hört man aber, dass die teilweise mehr Sachen angeboten bekommen, als sie bewältigen können.
Um die Ziele zu erreichen, die sich contact setzt, ist es also sinnvoller, auf einen Zweckbetrieb in Form eines Gebrauchtwarenverkaufs zu setzen als auf Spendengelder.

Für diejenigen, die Dinge haben, die sie abgeben können, sind kurze Wege von Vorteil.
Für die, die auf günstige Einkaufsmöglichkeiten angewiesen sind und/oder den Kontakt suchen, ist es noch wichtiger, dass der Weg nicht weit ist.
Es gibt mehr Mitbürger als uns bewusst ist, für die schon eine Straßenbahnkarte eine Ausgabe ist, die sie sich nicht immer leisten können.
Deshalb wird contact nur einen relativ kleinen Einzugsbereich haben.

Aber so wie der nächste Supermarkt nicht allzu weit weg sein sollte, so wäre es auch gut, wenn das nächste contact nicht allzu weit weg ist.

Dann wüßten wir auch endlich, was wir bettelnden Menschen auf der Straße statt des obligatorischen Euros geben könnten oder dem Nachbarn, der unter Einsamkeit leidet: nämlich eine Adresse, wo eine Tasse Kaffee und ein gutes Gespräch auf sie warten.

Sozial engagierte Leute können sich gut einbringen, denn die Aufgaben innerhalb des Projekts sind so unterschiedlich, dass für viele etwas dabei ist.
Gebrauchtwaren gibt es überall, Räume lassen sich finden, weil die Mietzahlung durch den Zweckbetrieb sichergestellt ist.
Und jedes contact ist eine Insel im Meer der Einsamkeit.

Der ehemalige Präsident der deutschen Ärztekammer, Huber, stellte kürzlich fest, dass "das Zerbrechen des sozialen Bindegewebes krank machen kann". Er hat darauf reagiert mit seinem Buch "Liebe statt Valium".
Auch bei contact soll ein liebevoller Umgang miteinander helfen, Verhärtungen aufzubrechen, wieder fähig zu machen, aufeinander zuzugehen, Sorgen und Nöte anderer mitzutragen.
Allen Interessierten soll die Chance geboten werden, sich einbringen zu können. So können die heute immer stärker auftretenden Zweifel an der Frage nach dem Sinn des Lebens positiv beantwortet werden.

Es wäre also gut, wenn die Idee Verbreitung finden würde.

Und es wird überall schnell klar werden, dass mit jedem contact ein Stein ins Wasser geworfen ist, der Kreise zieht. Kreise, die überlebensnotwendig sein können !
Sozialkaufhaus
Im Tal 8
86179
Augsburg-Haunstetten
0821-8 15 66 15
contact in Augsburg e.V. - zur Startseite