contact in Augsburg e.V. | soziales Tagebuch
www.contact-in-augsburg.de
 
 
 
 
 

Herzlich willkommen im sozialen Tagebuch von contact in Augsburg e.V.

Wir haben keine Geheimnisse, bei uns dürfen Sie sogar unser Tagebuch lesen !
Also herzlich willkommen zu einem Fortsetzungsroman der besonderen Art !

Ich bin Roswitha Kugelmann, die 1.Vorsitzende von contact. Wir haben seit der Verein besteht sehr viel Arbeit geleistet, sowohl im Recycling von Gebrauchtwaren aller Art als auch im sozialen Bereich, denn der Zweck unseres Vereins ist die Hilfe für Menschen in schwierigen Lebenslagen.
Dieses Tagebuch soll allen Interessierten ein bisschen mehr Einblick in unsere tägliche Arbeit geben.
Für Ihr Interesse bedanke ich mich und freue mich über jede Rückmeldung.



Freitag
18 Oktober
2019
Der erste Bücherkunde war schon da bevor Maja das Haupttor aufgeschlossen hatte. Er fragte ganz brav, ob es okay ist, wenn er sich mit seinem mitgebrachten Stuhl und seinem mitgebrachten Ziehwagen vor die Eingangstüre setzt. Um kurz nach 9 Uhr waren nur ein paar Kunden da, die immer zu den ersten gehören, wenn Bücheraktion bei uns ist. Alle Mitarbeiter der Bücherabteilung waren schon im Einsatz um die letzten Vorbereitungen zu treffen. "So wenig Kunden ?" "Wartet mal bis es auf 10 Uhr zugeht !" Und dann strömten 135 (!) Bücherinteressierte zur Türe herein ! "Und keiner muss einen Nachweis erbringen ?" fragt mich eine Kundin. Ich schaue etwas irritiert, denn wir werden ja deshalb mit 19 % Mehrwertsteuer vom Finanzamt belegt, weil wir ein offenes Kaufhaus sind, in dem alle einkaufen dürfen. "Keiner muss nachweisen, dass er lesen kann !" klärt sie mich auf wie sie es gemeint hat.
Ziel für heute und morgen : wieder 20.000 Bücher weitergeben zu können. Das schafft zum einen Luft, ist uns aber auch aus sozialen Gründen sehr wichtig und ist auch ein Geschenk an unsere Kunden. Wenn es wirklich wieder so viele Bücher werden, dann müssen wir von dem Erlös noch die für die Werbung ausgegebenen 300 Euro abziehen und liegen dann unter dem Betrag, den wir in der Bücherabteilung an einem normalen Wochenende erzielen.
 

Donnerstag
17 Oktober
2019
Andrij und die Jungs der Möbelabteilung haben zwischen den Terminen, die sie zu fahren haben, auch noch dafür gesorgt, dass vor dem Winter auch alle Sträucher und Hecken rund ums Haus geschnitten sind. Das war richtig viel Arbeit. Überhaupt versuchen alle gerade zusammenzuhelfen, um die Lücke, die der Tod von Cosmin bei uns gerissen hat, auch wieder irgendwie schließen zu können. Noch immer fällt es uns sehr schwer, uns an den Gedanken zu gewöhnen, dass er nicht mehr hier sein wird. Noch immer ist die Frage der Nachfolge in der Möbelabteilung nicht endgültig geklärt.
 

Donnerstag
26 September
2019
Blondi und Frank kommen von München zurück. Seit Tagen versuchen wir dem Heimatstern e.V. so viel zu helofen wie möglich, weil sie so überraschend schnell jetzt ihr Lager räumen mussten. Petra ist sehr dankbar für die tatkräfitge Unterstützung aber mehr noch für die aufbauende Worte.
Nachdem gestern auch noch eine Wohnungsauflösung ausgefallen war, konnte auch Gabi mit seinem Team noch einspringen und Regale abbauen helfen.
Blondi kommt gleich zu mir : "Habt ihr die Spendenbox schon aufgestellt für Cosmins Frau ?" "Ja haben wir, warum fragst du ?" "Wir haben Geld für Brotzeit bekommen von den Münchnern und Frank und ich haben sofort beschlossen . das kommt in die Spendenbox."
Da wir in den letzten Tagen von Kunden immer wieder gefragt wurden, wo sie eine Spende für Catalina und den Kleinen abgeben können, hat Eugen heute Mittag sich darum gekümmert. Sie steht am Ausgang auf der rechten Seite.
Gestern Abend haben wir dann auch noch erfahren, dass Cosmins Freunde schon ein Treuhandkonto für Catalina eingerichtet haben und dass auch schon die ersten 1.000 € von seinen Freunden eingezahlt wurden. Die Kontonummer kann gern bei uns erfragt werden wenn jemand lieber überweisen als bar spenden möchte.
Für diejenigen, die eine Spendenbescheinigung brauchen, ist unser Vereinskonto da : contact in Augsburg e.V., Ligabank Augsburg DE18 7509 0300 0000 1163 94. Bitte unbedingt Adresse für Spendenbescheinigung angeben und Verwendungszweck "Cosmin".
Wir werden am Mittwoch im Rahmen unseres monatlichen Mitarbeitergesprächs eine kleine Trauerfeier hier im Haus haben und dabei anfangen, Spenden zu sammeln, wobei einige Mitarbeiter auch schon Geld gegeben haben - auch schon extra aus dem Urlaub dazu ins Haus gekommen sind.
Heute Nacht werden die 3 Mitarbeite aus Bukarest zurückkommen, die an der Beerdigung teilgenommen haben. Danach werden wir mehr wissen, wie wir Catalina unterstützen können.
 

Dienstag
24 September
2019
Vor einer halben Stunde kam Claudiu zu mir: "Chefin, kannst du Rechnung schreiben für die Wohnungsauflösung morgen ?" "Oh, ja, stimmt, mach ich gleich. Das hat immer Cosmin gemacht." Claudiu dreht sich um und geht. Unsere starken Möbeljungs weinen zu sehen und ihnen in ihrem Schmerz nicht helfen zu können - es tut so weh. Aber wir trauern alle und wissen im Moment nicht, wie wir den Alltag bewältigen sollen.
Andrij, Relu und Adnan sind heute morgen nach Bukarest geflogen, um morgen in unser aller Namen an der Beerdigung teilnehmen zu können.
Viele haben mich imzwischen gefragt, ob sie etwas spenden sollen - Mitarbeiter und auch Kunden. Alles, was wir von unserer Seite jetzt tun können, übernimmt der Verein. Nach der hausinternen Trauerfeier nächste Woche werden wir eine Spendensammlung starten zugunsten von Catalina und dem Kleinen. Da können sich dann alle beteiligen, ob bar oder durch Überweisung aufs Vereinskonto. Catalina wird jeden Euro brauchen wenn sie zurückkommt.
 

Montag
23 September
2019
Am Samstag erreichte uns die schockierende Nachricht, dass Cosmin, der Leiter unserer Möbelabteilung, in seiner Heimatstadt Bukarest plötzlich und unerwartet an Herzversagen verstorben ist.
Wir alle hier bei contact sind so unsagbar traurig.
Er war unser Freund, Mitarbeiter, Mitglied der contact-Familie, er fehlt uns und hinterlässt eine Lücke, die nicht zu schließen sein wird.
Seit kurzem Familienvater war er so stolz auf seinen Sohn und war so glücklich mit seiner kleinen Familie.
Immer hatte er sich um alle und alles gekümmert, hat mit mir zusammen Lösungen gesucht und gefunden, egal für welches Problem. Bitte habt Verständnis, dass wir alle in diesen Tagen neben uns stehen. Wir funktionieren, aber unsere Gedanken sind bei ihm, bei seiner Frau, seinen Angehörigen.
 
 
Sozialkaufhaus
Im Tal 8
86179
Augsburg-Haunstetten
0821-8 15 66 15
contact in Augsburg e.V. - zur Startseite