contact in Augsburg e.V. | soziales Tagebuch
www.contact-in-augsburg.de
 
 
 
 
 

Montag
16 September
2019
Vor ein paar Wochen hat in Augsburg in der Hochfeldstr. 68 eine kleine Bäckerei aufgemacht in dem lange leerstehenden Laden, der früher mal ein Lechbäck war.
Das Sortiment ist sowohl deutsch als auch türkisch und deshalb passt der liebevolle deutsche Name "Pausenbrötchen" zu der netten türkisch/deutschen Familie, die den Laden betreibt.
Gleich nach der Eröffnung haben sie bei uns angerufen, ob wir jeden Tag die übriggebliebenen Backwaren abholen können, weiel sie nicht wollen, dass etwas weggeworfen wird.
Meistens fahre ich, manchmal auch Mike oder Bernd.
Heute kam mir die Frau schon entgegen mit einer kleineren Tüte und einem strahlenden Lächeln : "Wir haben heute fast alles verkaufen können, aber nimm das und probier, es ist ein neuer Versuch. Was sie backen, schmeckt sowieso gut, aber immer noch sind sie am Testen, wie sie die Kunden noch mehr zufriedenstellen können. Es kam schon paar Mal vor, dass sie sagten : "Setz dich und probier - möchtest du einen Tee dazu ?"
In ihrer liebevollen mütterlichen Art erzählt sie mir heute auch noch, dass immer wieder junge Leute im Laden sind, einer kauft was, der andere schaut zu. Sie scheint zu spüren, wenn jemand kein Geld hat und fragt dann mit einen Lächeln : "Möchtest du ein Stück probieren?" Ich will nur hoffen, dass das nicht ausgenutzt wird.
Der Papa, die Tochter, der Sohn, sie sind alle so nett, so engagiert. Sieben Tage die Woche - keine leichte Aufgabe. Wenn ihr mal Zeit habt oder in der Nähe seid, kauft doch einfach mal dort ein.
 

Sonntag
15 September
2019
Vor einer ganzen Weile fragten zwei Frauen vom Helferkreis Haunstetten ganz vorsichtig bei uns an, ob sie ihr diesjähriges Grillfest für die Haunstetter Geflüchteten auf unserem Gelände veranstalten dürften. Sie zeigten ganz vorsichtig auf unseren großen Parkplatz. "Wir bringen alles mit, wir brauchen nur den Platz dazu." Ich bot ihnen unseren Garten und die Fläche hinter dem Sozialkaufhaus an zusammen mit allem Equipment, das sich bei uns schon mehrmals bewährt hat. Zudem haben wir in letzter Zeit vieles an Geschirr, Besteck, Kabeln und anderem ausleihen können, einmal für das Bohnefestival, einmal für das Singoldsandfestival, sodass wir auf dem Weg auch gleich unser vorrätiges Besteck und anderes aufstocken konnten.
Sie hatten viele freiwillige Helfer mitgebracht, es kamen viele gut gelaunte Gäste - kein Wunder bei dem Wetter ! - tolle leckere mitgebrachte Salate und Kuchen ! So hatten auch wir Helfer von contact (Bernd am Grill, Claudia in der Küche, Blondi, Frank und ich) sehr viel von diesem wunderschönen Fest. Das können sie gern nächstes Jahr wieder machen.
 

Mittwoch
14 August
2019
Ein ganz normaler Vormittag : 2 Gläser Erdbeermarmelade an Helga gegeben, weil sie gestern einen Teil der vielen Erdbeeren verarbeitet hatte sodass ich am späten Abend nur noch einkochen brauchte (Ergebnis 14 Gläser !), während des Frühstücks Diskussion mit Maja über zukünftige Besetzung Kinderabteilung/Kleiderabteilung weil schon wieder eine Nachfrage nach einem Arbeitsplatz da ist, Gespräch mit Jürgen, der neues weiß von dem Mitarbeiter, der gestern mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden musste, Telefongespräch mit dem jungen Iraner, der gestern Abend bei uns anrief und um Hilfe bat, mehrere Telefongespräche um für ihn trotz Urlaubszeit einen Physiotherapie-Termin zu bekommen, damit er nach seinem Unfall wie geplant am 1.September seine Arbeitsstelle antreten kann, Frank gesprochen wegen Fahrdienst zur Physiotherapie am Mittwoch, abklären wer ist in der Kleiderboutique, wer ist in der anderen Boutiqueabteilung, ist die Hauptkasse besetzt, von Uwe einen Zettel mit einer Telefonnummer in die Hand gedrückt bekommen wegen Abholung, mit Blondie gesprochen wegen Freitag um die 3 Gefriertruhen abholen, die bei der Auflösung der Bäckereifiliale an uns abgegeben werden, wer fährt wenn Frank wirklich später kommen sollte, weil sein Handwerker irgendwann am Vormittag kommt, was kostet der 10er Pack Kleiderbügel, Storno an der Kasse wegen Rücknahme eines Elektrogerätes, Ann-Kathrin den neuen Sauerampferstecher für den Acker in Bobingen zum Austauschen mitgegeben, damit wir den von Markus geliehenen zurückgeben können, mit einer Kundin gesprochen, die den Kassenbeleg nicht mehr findet um ihr gekauftes Sofa abzuholen, mit ihr zu Cosmin um ihm zu sagen, dass ausnahmsweise auch der Kontoauszug als Beleg ausreicht, im Vorbeigehen noch mit Roland über seinen Arzttermin gesprochen, mit Helga besprochen, wie die Paprika am Freitag verwendet werden können, die gerade gekommenen sind mit der Lieferung an abgeschriebenen Lebensmitteln, dem Mann, der die Essenreste-Tonne austauscht eine Tasche Obst und Gemüse mitgegeben, um es vor dem Wegwerfen zu bewahren, mir selber auch noch was mitgenommen für den morgigen Feiertag, Sabine informiert über die neue Helferin für die Buchabteilung, die am Freitag anfangen wird, mir von Maike die Zahlen geben lassen von neuen Arbeitsplätzen, die wir für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen konnten über das Programm "Teilhabe am Arbeitsmarkt" - und es ist erst 11:30 und ich weiß, dass auch alle anderen schon viel gemacht haben ....
 

Freitag
9 August
2019
Weil er die Idee so sehr gut fand, hat sich ein Mann davon anstecken lassen und heute 2 Gutscheine zu je 50 Euro gespendet und uns zur Verwendung überlassen. Damit ist eine sehr direkte Hilfe da möglich, wo es uns am dringendsten erscheint. Wir sagen herzlichen Dank für diese Form der Nächstenliebe.
 

Donnerstag
8 August
2019
Friedensfest in Augsburg : leider standen auch dieses Jahr wieder einige Kunden und Spender von Waren vor verschlossenen Türen, weil sie nicht daran gedacht hatten, dass Augsburg diesen besonderen Feiertag hat. Darunter war auch einer unserer Stammkunden aus Rumänien. Bernd und Claudia räumten zusammen mit 2 Helfern auf, die sich bereit erklärt hatten, wenigstens die Lebensmittel von der Diedorfer Tafel und vom Lidl in Gesthofen abzuholen, damit nicht zu viel weggeworfen wird. Bernd klaubte immer wieder Sachen vom Gehweg, die trotzdem einfach dort abgestellt worden waren. Einen Fahrer mit einer größeren Anlieferung konnte er überreden, die Sachen einen Tag später zu bringen.
 
 
Sozialkaufhaus
Im Tal 8
86179
Augsburg-Haunstetten
0821-8 15 66 15
contact in Augsburg e.V. - zur Startseite